07. Dezember 2014, Kelkheim-Fischbach, Eva und Lutz Jacob mit Ringo

Einladung-sp141201.jpg

Ringo lädt ein zum letzten Beaglespaziergang der Landesgruppe Südhessen im Jahr 2014.  Ich möchte mit Euch ca. 1,5 Stunden wandern und nach einer Stärkung, vor allem für unsere Zweibeiner, im Reiterstübchen im Gasthaus „Zum fröhlichen Landmann“ wichteln.

02. November 2014 Weinheim, Natascha und Bruno mit Nala und Adam.

Einladung-sp141101.jpg

Nala und Adam möchten euch in diesem Jahr noch einmal recht herzlich zum Beaglespaziergang einladen. Unsere Wanderung werden wir diesmal durch die Weinheimer-Felder führen, vorbei am Weinheimer Waidsee mit Blick auf die Bergstrasse.

05. Oktober 2014 Mühltal-Waschenbach, Heike, Horst und Alena mit Henry, Jette und Abby.

Einladung-sp141001.jpg

Zum Oktober Spaziergang der Landesgruppe Südhessen wollen wir uns auf dem Parkplatz am Sportfeld Mühltal-Waschenbach treffen. Nach einem ca.2 Stündigen Spaziergang werden wir beim Dorf Italiener „Waschenbacher Hof „ einkehren.

06. Juli 2014 Grillfest Lindenfels, Natascha und Bruno mit Nala und Adam.

Einladung-sp140701.jpg

Liebe Beagle-Freunde der Landesgruppe Südhessen, Nala und Adam möchten euch recht herzlich zum diesjährigen Grillfest in Lindenfels einladen.

01. Juni 2014 Gernsheim, Bea, Holger mit Kai und Änni.

Einladung-sp140601.jpg

Änni möchte euch einladen, gemeinsam ihr Revier im „hessischen Ried“ zu erkunden.

04. Mai 2014 Wörth am Main, Kassian, Ute, Bastian und Touch Down Kohlmann.

Einladung-sp140501.jpg

Familie Ute, Kassian und Bastian Kohlmann mit Beagle „Bully Herbig“ (Touch Down) hatten uns alle am 04. Mai nach Wörth am Main (Unterfranken) eingeladen.

Auch dieser Ausflug war einfach umwerfend, mit schönem Wetter, warmer Temperatur und strahlend blauem Himmel. Die tolle Aussicht auf den Bocksberg, die Weinberge um Klingenberg nebst der Clingenburg, machte einfach Wanderlust. Nach einer schönen Tour mit leichtem Auf und Ab sowie wunderbaren Einblicken in die dortige Natur, trafen wir dann im Waldhaus Diana ein, wo wir alle auf der schattigen Terrasse Platz fanden. Lediglich brachte uns hier der Schatten, begleitet von „Bergwind“ etwas zu viel Abkühlung. Aber es gab ja für die Frierkatzen auch Jacken oder Pullover und zur Not noch ein „inneres Plätzchen“ im Waldhaus. Essen war super gut zu kleinem Preis. Nur schade, dass die Autofahrer immer im Nachteil sind! Warum? Weil der bekannte Klingenberger Rotwein sooo gut ist, aber nicht von allen vor Ort geschlürft werden konnte (man kann’s ja zu Hause nachholen).

Trotz des etwas weiten Weges kamen auch zu diesem Spaziergang die Mitglieder von überall her, waren teils fast 2 Stunden unterwegs und scheuten trotzdem die Anfahrt nicht.

Ein sehr lustiges „Highlight“ war dann noch die kleine Mantrailing-Einlage von Sigrid und Berti Bauer. Da wurde nach kurzem Anfüttern der Hunde ein wahres Geläut hörbar, die Hunde standen in den Startlöchern und warteten auf das Ableinen. Hui, dann gab es ein Hunderennen. Wie der Blitz schossen alle Beagle um die Kurve und stürmten zu Berti, der mit seiner Futterdose das Weite gesucht hatte. Aber den hatten die Beagle schnell gefunden (fast alle haben ja Vorkenntnis in Mantrailing!) und ihre Belohnung angefordert. Spaß muss sein, Dank an Euch für die tolle Idee mit der Sondereinlage. Und Dank an Familie Kohlmann für den schönen Tag.

Ingeborg Selzer

06. April 2014 Enkheim, Ingeborg Selzer mit Lulu, Brigitte und Bardo Baltes mit Dari und Xero.

Einladung-sp140401.jpg

Der Frühling ist da, nicht zu übersehen!

Am 06. April luden wir (Ingeborg Selzer mit Beagle LuLu) und Familie Baltes mit den beiden Beagle Dari und Xero zur Wanderung durch das Enkheimer Ried ein.

Das zu diesem Zeitpunkt bereits in voller Blüte stehende Naturschutzgebiet mit seinem Riedteich (ehem. Altarm des Mains), dem Wald und den Feldern und Streuobstwiesen, war für uns alle ein wahrer Augenschmaus. Das Wetter war sommerlich warm und somit hatte auch der von Bardo gezogene und voll gepackte Bollerwagen sein Soll zu erfüllen. Am Stopp gab es nämlich Wasser für die Hunde, die sich gleich auf die Näpfe stürzten (sofern sie nicht vorher den Wassergraben durchkämmt hatten..). Für die 2-Beiner gab es Getränke und die heiß geliebten Speckstangen aus Bardos Backofen.

Der Rückweg führte uns dann durch den schattigen Wald bis zurück zum Parkplatz. Von da aus ging es nach nur wenigen Wegminuten den Hang hinauf zum Hotel/Restaurant „Zur schönen Aussicht“, wo uns ein großer, sehr schöner Raum erwartete. Und da das Restaurant nicht umsonst seinen Namen „Zur schönen Aussicht“ trägt, konnten sich alle von der grandiosen Aussicht auf der Terrasse überzeugen. Das Panorama reicht bei klarem Wetter über ganz Frankfurt und Umgebung. Das Essen war sehr gut und trotz vollem Magen schlich hin und wieder eine Naschkatze am großen Kuchenbuffet vorbei.

Da es allen sehr gut gefallen hat, werden wir sicher unseren Treff im nächsten Jahr wiederholen. Es gibt noch viele schöne Wege dort, die wir abwandern können. Danke, dass sooooo viele gekommen sind!

Ingeborg Selzer

02. März 2014 Staatsbad Wilhelmsbad, Heike, Hellmut und Louis.

Einladung-sp140301.jpg

Gleich mit den ersten Frühlingsboten, die sich heimlich durch die Blätter drückten, trafen wir uns am 02. März 2014 zu einem Beagle Spaziergang. Heike und Hellmut Landolt mit Beagle Louis hatten eine schöne Tour ab Maintal-Dörnigheim zum Wilhelmsbader Schloss und zurück geplant. Trotz Faschingssonntag nahmen viele Mitglieder mit ihren Beagle teil.

Die Temperatur hielt sich in Grenzen und auch der gefürchtete Regen blieb aus. Die Strecke führte durch den Wald bis zum Staatsbad Wilhelmsbad, wo wir einen Zwischenstopp einlegten. Hier gab es Getränke und leckere Faschingskreppel (eine tolle Idee), die schmeckten mehr als gut. Nach einem Rundgang durch den Schlosspark machten wir uns wieder auf den Rückweg. Entlang einer großen Wiese konnten wir etliche brave Beagle mal richtig flitzen lassen, was der eine oder andere natürlich gleich ausnutzte, um sich in einem kleinen Bach oder einer Wasserpfütze mit Schlamm bekannt zu machen.

Nach einem Rundgang durch den Schlosspark machten wir uns wieder auf den Rückweg. Entlang einer großen Wiese konnten wir etliche brave Beagle mal richtig flitzen lassen, was der eine oder andere natürlich gleich ausnutzte, um sich in einem kleinen Bach oder einer Wasserpfütze mit Schlamm bekannt zu machen. Na, wir sind ja an diese Beagle Freuden gewöhnt. Angekommen am Ausgangspunkt machten wir uns auf den Weg zum Restaurant „Zur Mainlust“. Hier hatten wir einen schönen Blick auf den Main. Bei super Essen und guter Stimmung ließen wir diesen schönen Mittag dann ausklingen.

Danke für Eure Mühe, liebe Heike und Hellmut!
Ingeborg Selzer

 

02. Februar 2014 Darmstadt, Horst und Abby Finkbeiner.

Einladung-sp140101.jpg

Zu einem außergewöhnlichen Waldspaziergang entlang des Internationalen Waldkunstpfades in Darmstadt lud uns Herr Finkbeiner am Sonntag, den 2. Februar, ein. Auf dem Weg vom Böllenfalltor an Goetheturm und Goetheteich vorbei bis zur Ludwigshöhe stellen 18 Künstler aus acht Ländern ihre Objekte aus. "Versteckte Kinder" gab es zu entdecken sowie ein hölzernes U-Boot oder eine schwebende Holzhütte - eigentlich: "Luftschloss, das der Seele ein Zuhause bietet". Neben der Kultur bot sich uns ein sensationeller Blick von der Ludwigshöhe herab.

Hier verweilten wir für das obligatorische Gruppenfoto mit fast fünfzig Teilnehmern. Danach wurde uns frei gestellt, noch eine kleine Extratour zu drehen oder schon zum Parkplatz zurück zu wandern. Die tapferen Extratourer schnauften erneut einen Berg hinauf und freuten sich bereits auf das anstehende Mittagsmahl. Hier wurden wir von Herrn Finkbeiner überrascht. Er und sein Team hatten für uns ein fulminantes Menü zusammen gestellt, bei dem keine Wünsche offen blieben.

Schon bei den Vorspeisenvariationen kam man aus dem Staunen nicht heraus und gute Vorsätze für strenge Diäten im neuen Jahr wurden auf unbestimmte Zeit verschoben. Beim Hauptgang wünschte sich so mancher das Durchhaltevermögen seines Beagles in puncto Essen. "Wie der Herr, so's Gescherr" heißt es da wohl passend. Nach einer Verschnaufpause trug man den Nachtisch auf. Die süßen Sünden wurden so genommen, wie es Gogol in seinem Roman beschreibt: mit dem Dessert verhält es sich wie mit dem Dorfpolizisten: egal ob die Kirche proppenvoll ist, wenn der Dorfpolizist zur Tür hereinkommt, wird so lange zusammen gerückt, bis auch er noch einen Platz findet.

Alles in allem war dieser Sonntag ein gelungener Saison-Auftakt und wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei unserem Gastgeber.

Spielregeln für die Spaziergänge

Spaziergang-rules.jpg

Die Gaststätten

Icon-Gast.jpg Zum fröhlichen Landmann, Kelkheim

Icon-Gast.jpg Restaurant Hubertus, Gernsheim

Icon-Gast.jpg Waldhaus Diana, Wörth am Main

Icon-Gast.jpg Zur Schönen Aussicht, Bergen-Enkheim

Icon-Gast.jpg Zur Mainlust, Maintal-Dörnigheim

Icon-Gast.jpg Weststadt Bar, Darmstadt

Termine

feb.png 02. Februar 2014,
Darmstadt
Horst & Abby Finkbeiner

mar.png 02. März 2014,
Dörnigheimer Wald
Familie Landolt

apr.png 06. April 2014,
Enkheimer Ried
Familie Baltes & Frau Selzer

may.png 04. Mai 2014,
Wörth am Main
Familie Kohlmann

jun.png 01. Juni 2014,
Gernsheim
Familie Kleber

jul.png 06. Juli 2014,
Grillfest im Odenwald

aug.pngSchulferien

sep.png 07. September 2014,
Wegen Termin- überschneidungen fällt die Wanderung aus.

oct.png 05. Oktober 2014,
Mühltal
Heike Strebert

nov.png 02. November 2014,
Weinheim
Natascha & Bruno Baier

dec.png07. Dezember 2014,
Weihnachtsfeier Rettershof
Familie Jacob